PR, Pressearbeit, Public Relations

PR im Baukastensystem – so werden Sie Ihr eigener PR-Profi!

Ich werde oft gefragt, und was nützt jetzt ein Artikel auf Focus online, im Handelsblatt oder im Manager Magazin? Was bringt es mir und ist es nicht zu teuer?

PR für die, die damit arbeiten

Meine Standardantwort als Inhaberin einer PR Agentur: im ersten Schritt nichts, im zweiten sehr viel. PR nützt jenen, die damit arbeiten: Eine Kolumne auf Focus bringt Aufmerksamkeit auf Ihrer Homepage und Image bei den Kunden. Veröffentlichte Artikel machen sich gut in Pressemappen, auf Blogs, in Newslettern und können jederzeit auf Social Media Plattformen gepostet und getwittert werden.

PR, die wirkt

Die Begründung ist einfach: Wem würden Sie als Dienstleister zunächst die Türen öffnen? Jemandem, der keinen Ruf hat, oder jemandem, der in Nachrichtenmagazinen oder wirtschaftsrelevanten Medien publiziert? Der große Vorteil: PR ist wesentlich günstiger als Anzeigen in Medien mit hohen Auflagen. Redaktionelle Beiträge mit nutzwertigem Charakter kosten Ihre Arbeitszeit und mein Honorar. Eine Anzeige in der FAZ ganzseitig, kostet viele tausend Euro.

Oder aber Sie werden Ihr eigener PR-Profi!

Ich liefere Ihnen in den nächsten Wochen wöchentlich einen Tipp dazu wie Sie Ihr eigener PR-Profi werden. Ein Baukastensystem für Ihre Selbstvermarktung auf medialer Ebene.

Viel Spaß beim Ausprobieren und natürlich viel Erfolg!

Martina Lackner

 

Cover-Bild: © Trueffelpix / fotolia.com

Beiträge teilen

Dein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.